Streitschlichter

bildDas Thema „Gewalt” und „Mobbing” besitzt eine große Aktualität im Erleben von Lehrern, Eltern und Schülern. Konflikte und Streitigkeiten zwischen Schülerinnen und Schülern kommen im Schulalltag täglich vor. Sie entstehen, wo unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse aufeinander stoßen. Das Auftreten von Konflikten ist grundsätzlich nicht das Problem. Schwierig wird es erst, wenn Schülerinnen und Schüler nicht lernen, konstruktiv mit Konflikten umzugehen und es zu verletzenden verbalen oder körperlichen Auseinandersetzungen kommt.

Auch unsere Schule ist ständig gefordert, diesen Konflikten und Auseinandersetzungen pädagogisch zu begegnen. Dies geschieht über den längerfristigen Ansatz der Prävention mit einem Lehrplan zum sozialen Lernen. Hinzukommen kurzfristig wirksame Maßnahmen der Intervention über Regeln, Rituale und Vereinbarungen (Haus- und Pausenordnung, Klassenregeln). Als gleichsam dritte Säule ist der Ansatz der Mediation oder Streitschlichtung ein wertvolles Konzept zur Gewaltreduktion an unserer Schule. Ein konstruktiver Umgang mit Konflikten bietet Chancen zur Persönlichkeitsentwicklung und Verbesserung der gegenseitigen Beziehungen.

12 Schüler und Schülerinnen der 3. und 4.Jahrgangsstufen trafen sich erstmals von Januar bis Mai 2010 einmal wöchentlich für 90 Minuten, um von Frau Dietz das Konzept der „Schüler-Streitschlichtung” kennen zu lernen und zu üben. Neben viel Theorie lernten die künftigen Streitschlichter in Rollenspielen und Übungen, Konflikte unter ihren Mitschülern friedlich zu lösen.

Im Juni 2010 stellten sich unsere Streitschlichter mit ihrem Angebot in einer Schulversammlung vor. Seither können sich Streitende während der Pausen an Mitschülerinnen und Mitschüler wenden, die zu Streitschlichtern ausgebildet sind. Sie werden von diesen angeleitet, ihren Konflikt nach einem vorgegebenen Ritual zu bearbeiten. Am Ende steht eine von beiden Parteien akzeptierte Vereinbarung.

Unsere Streitschlichter werden über die Ausbildung hinaus von unserer Sozialpädagogin Frau Dietz begleitet und betreut. Interessierte Schüler und Schülerinnen, die sich gerne als Streitschlichter ausbilden lassen wollen, wenden sich bitte an Frau Dietz. Frau Dietz bildet zweimal jährlich interessierte Schüler und Schülerinnen zu Streitschlichtern aus.